Über 100 Jahre Geschichte

 

Die Wurzeln des heutigen Hotel Maria reichen bis ins Jahr 1907 zurück

Seit 1999 führen Beatrix und Christoph Kofler das Familienhotel Maria in Obereggen. 2001 haben sie es zum Family-, Mountainbike- und Winter-Paradies umgestaltet. Und 2008 setzten Sie mit umfassenden Investitionen einen weiteren Meilenstein und machen ihr Hotel Maria noch attraktiver. Ein Blick zurück auf 100 interessante Jahre ...

1907 entstanden

Der Bauer vom Ortnerhof ließ 1907 auf einem seiner schönsten Grundstücke ein Einfamilienwohnhaus mit Stall errichten. Damit waren die Wurzeln des Hauses Maria gelegt. Bis 1936 wurde das großzügige Haus ausschließlich privat genutzt.

1936 - die ersten Gäste

Erst im Jahr 1936 verschlug es die allerersten Gäste in das nur über einen Karrenweg erreichbare Obereggen. Die Familie Zerbi aus Saronno in Italien mietet sich daraufhin Jahr für Jahr für 6 bis 8 Wochen im Sommer hier ein. Die Kühle und Schönheit der Dolomiten hat es der Familie angetan. 1947 entstand ein erster Zubau um das Haus zu vergrößern.

Bis 1954 die einzigen Stammgäste

Bis 1954 blieben die Zerbis im Haus Maria die einzigen Stammgäste. Erst dann eröffnete eine zweite Pension im Ort.

1972 entstehen Straße und Skilift

Mit der Errichtung einer leistungsfähigeren Straße durch das enge Eggental und durch den ersten Skilift im Jahr 1972 begann sich langsam der Tourismus zu entwickeln. So entstand auch die Pension Maria. Hier wurde 1972 eine Haus-Zentralheizung eingebaut und 1980 die zweite Etage ausgebaut. Seit 1986 waren alle Zimmer der Pension Maria komfortabel mit Dusche und WC ausgestattet. Viele Gäste, die in den 70er Jahren das erste Mal ins Maria gekommen waren, wurden zu Stammgästen, die seither bis heute dem Haus die Treue halten. Bis 1998 führten die Eltern von Beatrix Kofler – Maria und Hubert Pichler – ihr Haus erfolgreich als Pension. Unterstützt wurden sie zuerst von ihrer Tochter Brigitte und später auch von Beatrix.

1999 Beatrix und Christoph Kofler übernehmen das Maria

Maria und Hubert Pichler übergeben 1999 das Maria ihrer Tochter Beatrix Kofler und ihrem Mann Christoph, die beiden beginnen rasch mit der Planung des neuen Maria.

2001 Neu- und Ausbau

Schließlich wurde zwischen April und Dezember 2001 das Hotel Maria in seiner aktuellen Form errichtet und pünktlich zum Winterstart eröffnet. Schon damals waren die nächsten Schritte klar - das alte Haus müsste irgendwann gegen einen neuen Baukörper ersetzt werden.

2008 - der nächste Meilenstein

Nun ist es soweit: Mit viel Elan wird ins zweite Maria-Jahrhundert gestartet. Zwischen April und Juni des Jahres 2008 erfährt das Hotel seine größte Veränderung seit 2001. Binnen zweieinhalb Monaten wird das Gesamtangebot des Hotel Maria deutlich aufgewertet. Ab dann trägt das Hotel 4 Sterne und 4 Smileys der Kinderhotels. Alte Zimmer werden durch neue ersetzt. Gänzlich neu entstehen ein Schwimmbad, ein Wellness-Saunabereich, eine neue Kinderwelt uvm.

familie
Beatrix & Christoph Kofler mit Melanie und Nadine